Erfahrungsberichte

Ellen H.

Liebe Monika-Jossini,
es ist nicht einfach, das in Worte zu fassen, was Du für meine Mutter getan hast. Trotzdem will ich es versuchen, denn alle sollen davon erfahren!
Meine Mutter, 89 Jahre alt, musste nach einem Sturz erst ins Krankenhaus, dann riet man uns, sie zur Rehabilitation in die Geriatrie zu bringen und nachdem es meiner Mutter immer schlechter ging, wussten wir uns keinen anderen Rat, als sie in ein Altenheim zur Kurzzeitpflege zu bringen, um zu überlegen, was mwir machen sollen. Nach dieser Odyssee war meine Mutter ein Wrack! Sowohl psychisch als auch körperlich. Der Hausarzt sagte uns, wir sollten uns keine großen Hoffnungen machen. Plötzlich hatte ich nur noch den einen Gedanken, sie zu mir zu nehmen. So "zog" sie bei mir ein. Ich erzählte meiner Freundin Monika-Jossini von den Albträumen meiner Mutter, von ihren Ängsten und dem schlechten Gesamtzustand. Sie saß nur noch im Rollstuhl! und war die meiste Zeit des Tages völlig verwirrt. Sofort bot sich Monika-Jossini an, ihr 4 Tage lang jeden Tag Fernreiki zu geben und kam dann anschließend zu uns, um ihr Reiki direkt zu geben und die Quantenheilung durchzuführen. Nachdem es meiner Mutter noch zwei Nächte richtig schlecht ging, begann sich plötzlich etwas zu verändern: Meine Mutter schlief zum ersten Mal seit langem ruhig und ohne schweißgebadet aufzuwachen. Dann ging es stetig immer mehr bergauf. Es ist nicht zu glauben, mittlerweile hat sie keine!!! Albträume mehr, sie geht am Rollator und, was eigentlich unfassbar ist, wir haben unsere "alte" Mutter wieder und können uns mit ihr unterhalten und mit ihr lachen. Ich bin dem Universum so unendlich dankbar, dass wir noch diese wunderschöne Zeit zusammen verbringen dürfen und ich danke meiner Monika-Jossini, die uns auf diesen Weg gebracht hat!

Ellen H., Lehrerin, Uslar (Fernreiki und Quantenheilung für Ihre Mutter)

Carola

Liebe Moni-Jossini,
 
durch eine Freundin bin ich als Gast zu einem Deiner regelmäßigen Reikianer-Treffen mitgenommen worden. Dass Gäste immer willkommen und auch als nicht Reikianer gern gesehen sind, hab ich sofort gemerkt. Die herzliche Atmosphäre und die anschließende Reiki-Behandlung, die man als Gast bekommt, haben meinem Leben eine neue Richtung gegeben. Ich hatte mal KEINE Erwartung, wie und warum Reiki bei mir wirken soll oder kann und ich kann es auch nicht wirklich beschreiben, doch es löst eine ganz tief empfundene Berührung mit sich selbst aus….
 
Nachdem ich so fasziniert von Reiki war, habe ich mich entschlossen, den 1. Reiki-Grad zu erwerben. Zum Glück gab es recht schnell ein Reiki-Wochenende und die Einweihung von mir und vier anderen Bald-Reikianern war vollbracht.
Ich wurde danach von Freunden und der Familie gefragt, wie es war und dann musste ich selbst erst einmal Worte für dieses herzlich schöne Wochenende finden. Denn wie positiv Reiki in einem wirkt, kann man nur schwer beschreiben, wenn man es nicht erlebt hat.
Ich habe dann erzählt, dass es ein super-schönes Wochenende war und dass die Reiki-Einweihung schöner, tiefgründiger und liebevoller war, als meine Konfirmation (wobei Reiki nichts mit einer Religion zu tun hat, das ist klar!). Nein, ich meine, einzig die schöne Atmosphäre und der würdige Umgang mit Reiki an sich, war ein sehr emotionales Erlebnis.
 
Ich werde es ganz sicher nie vergessen! Vielen Dank für die wunderschöne Zeit!!

Carola Sch., Bürokauffrau, Eichsfeld (nach der Reiki I Einweihung)
 

Ihre Angaben
Spamschutz

Bitte geben Sie die Summe (Zahl) der nachfolgenden Rechnung in das Feld ein. Diese Abfrage ist leider als Schutz gegen Spam-Versender notwendig. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte addieren Sie 7 und 9.
Die Felder mit * sind Pflicht-Angaben, diese müssen ausgefült werden. Ihre angegebene E-Mail Adresse wird nicht veröffendlicht.
Zu unserer und Ihrer Sicherheit speichern wir die folgende IP-Adresse: 54.166.141.69.
Dein Eintrag wird im Gästebuch erscheinen, sobald wir ihn uns angesehen und freigegeben haben. Wir behalten uns das Recht vor, Beiträge zu kürzen, zu löschen oder sie nicht freizugeben.